Richter verbieten Bau einer weiteren Spielhalle in Billstedt

Richter verbieten Spielhalle

Die Proteste von Anwohnern und Politikern gegen eine weitere Spielhalle an der Möllner Landstraße haben Erfolg. Das Oberverwaltungsgericht hat entschieden, dass das Bezirksamt Mitte der Lucky Seven GmbH die gewerberechtliche Erlaubnis für das Vorhaben zu Recht nicht erteilt hatte. "Jetzt steht fest: Dieses Vorhaben wird es an dieser Stelle nicht geben", sagt Kerstin Gröhn, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bezirksfraktion. Es gelte das Verbot der Mehrfachkonzession sowie das Verbot von Wettbüros und Spielhallen in einem gemeinsamen Gebäude. Michael Osterburg (Grüne): "Das ist ein Anfang im Kampf gegen Spielsucht fördernde Einrichtungen und ein Erfolg für Bezirkspolitik, Anwohner und Initiativen."