Wandsbek

Handwerker stürzt in Rahlstedt vom Dach in den Tod

Die Ursache für den Tod eines 30 Jahre alten Handwerkers ist noch nicht endgültig geklärt

Die Ursache für den Tod eines 30 Jahre alten Handwerkers ist noch nicht endgültig geklärt

Foto: dpa Picture-Alliance / Marcus Führer / picture-alliance/ dpa/dpaweb

Der 30-Jährige ist bei einem Sturz aus dem vierten Stock ums Leben gekommen. Er erlag im Krankenwagen seinen Verletzungen.

Hamburg.  Bei Arbeiten am Dach eines viergeschossigen Gebäudes an der Schöneberger Straße in Rahlstedt ist am Montag ein Handwerker in den Tod gestürzt. Retter und ein Notarzt versuchten, den Mann zu reanimieren, wie die Feuerwehr am Dienstag mitteilte.

Der 30-Jährige starb jedoch kurz darauf im Rettungswagen an seinen Verletzungen. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei könnte sich ein Teil am Gerüst gelöst haben. Möglicherweise sei der Mann daraufhin gestürzt, sagte eine Sprecherin. Das für Arbeitsunfälle zuständige LKA 45 hat die Ermittlungen aufgenommen.