Polizei Hamburg

Autofahrer übersieht Kind auf Zebrastreifen – verletzt

Ein neun Jahre alter Junge wurde am Mittwoch in Hamburg von einem Auto angefahren (Symbolbild).

Ein neun Jahre alter Junge wurde am Mittwoch in Hamburg von einem Auto angefahren (Symbolbild).

Foto: Udo Herrmann / imago images/U. J. Alexander

Der neun Jahre alte Junge wollte auf seinem Fahrrad die Straße überqueren, als er von einem Ford Fiesta angefahren wurde.

Hamburg. Ein unachtsamer Autofahrer hat am frühen Mittwochabend im Stadtteil Tonndorf ein Kind verletzt. Wie die Polizei Hamburg mitteilte, befuhr der neun Jahre alte Junge kurz nach 18 Uhr mit seinem Fahrrad den Gehweg des Rahlaukamps.

Polizei Hamburg: Autofahrer bemerkt Kind auf Zebrastreifen zu spät

An der Kreuzung Wilsonstraße fuhr er auf den Zebrastreifen. „Der 32-jährige Fahrer des Ford Fiesta, der die Wilsonstraße in Richtung Tonndorfer Hauptstraße befahren hatte, nahm den Jungen offenbar zu spät wahr – ihm gelang es nicht mehr, den Zusammenstoß zu verhindern“, sagte Polizeisprecher Sören Zimbal.

Ein Rettungswagen brachte den Jungen „zur Beobachtung“ ins Krankenhaus.

( leo )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Wandsbek