Wandsbek

Feuerwehr muss Hochschwangere nach Unfall befreien

Die Frau konnte ihren Pkw nach dem Zusammenstoß in Wandsbek nicht mehr verlassen. Die Polizei ermittelt die Ursache des Unfalls.

Hamburg. Bei einem Verkehrsunfall am Dienstagvormittag in Wandsbek hatte eine hochschwangere Frau Glück im Unglück: Als ihr Wagen auf dem Holstenhofweg mit einem Kleintransporter zusammenstieß, wurde die Fahrertür beschädigt. "Die Tür war nach dem Unfall nicht mehr zu öffnen", sagte ein Feuerwehrsprecher. Die Feuerwehr musste die Frau schließlich mit schwerem Rettungsgerät aus dem Wagen befreien.

Die Patientin wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Sie erlitt einen Schock, aber nur leichte Prellungen. Auch der Fahrer des Transporters wurde leicht verletzt. Die Polizei ermittelt die Ursache des Zusammenstoßes. Die Straße wurde für die Ermittlungen gesperrt. 24 Feuerwehrleute waren im Einsatz.