Wandsbeker Marktstraße

Verbotenes Wendemanöver: Nissan rammt Kehrmaschine

Der Fahrer des Unfallwagens hatte die Kehrmaschine bei der verbotenen Aktion offenbar übersehen. Er kam mit Verletzungen in die Klinik.

Hamburg.  Ein schwerer Unfall auf der Wandsbeker Marktstraße hat am Mittwochvormittag für einen Stau im Berufsverkehr gesorgt. Nach Angaben der Polizei hatte der Fahrer eines Nissan gegen 8.55 Uhr trotz Verbots auf der Straße gewendet. Dabei habe er offenbar die Kehrmaschine der Stadtreinigung übersehen, sagte eine Sprecherin. Der 34-Jährige fuhr seitlich in der Fahrzeug, das daraufhin umkippte.

Der 33-jährige Fahrer wurde eingeklemmt. Passanten halfen ihm, sich zu befreien. Er erlitt mehrere Arm- und Beinverletzungen. Der Unfallfahrer wurde nicht verletzt. Die Wandsbeker Marktstraße blieb für die Unfallaufnahme und Aufräumungsarbeiten in Richtung Innenstadt gesperrt. Es bildete sich ein Stau.

( arn/mik )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Wandsbek