Bramfeld

Verletzte bei Autounfall auf der Bramfelder Chaussee

Edmund P. wurde bei dem Unfall an der Bramfelder Chaussee in seinem Twingo eingeklemmt

Edmund P. wurde bei dem Unfall an der Bramfelder Chaussee in seinem Twingo eingeklemmt

Foto: Tobias Johanning

Drei Wagen waren auf der vielbefahrenen Straße kollidiert. Mehrere Einsatzwagen waren vor Ort. Unfallursache ist noch unklar.

Hamburg. Edmund P. war am Dienstagnachmittag auf dem Heimweg vom Baumarkt, als er in einen schweren Verkehrsunfall an der Bramfelder Chaussee verwickelt wurde. "Ich stand im stockenden Verkehr und plötzlich knallte es ganz laut", sagte der Rentner an der Unfallstelle dem Abendblatt. Aus bislang noch ungeklärter Ursache fuhr nach ersten Erkenntnissen ein Mercedes-Fahrer auf den Edmund P.s Renault Twingo auf und schob den Wagen auf einen davor stehenden BMW.

Der Twingo wurde zwischen beiden Autos eingeklemmt, doch Edmund P. konnte sich unverletzt aus dem Wagen retten. Der Unfallverursacher wurde mit schweren Verletzungen, der BMW-Fahrer mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Die Bramfelder Chaussee war während der Bergungsarbeiten für eine Stunde auf eine Fahrspur verengt. In der Folge staute sich der Verkehr. (tjo)