Kolumne

Mein persönliches Jubiläum

Sabine Tesche leitet das Ressort Von Mensch zu Mensch

Sabine Tesche leitet das Ressort Von Mensch zu Mensch

Foto: Andreas Laible

Zehn Jahre beim Abendblatt-Verein sind wie im Flug vergangen. Das passiert, wenn man seine Arbeit liebt – danke für das Vertrauen!

Viele soziale Institutionen feiern dieses Jahr ihre Jubiläen, am kommenden Montag der Verein Budnianer Hilfe, mit dem ich seit langer Zeit vertrauensvoll zusammenarbeite, die Pestalozzi-Stiftung Hamburg hatte kürzlich einen großen Festakt und auch das Hamburger Spendenparlament. Da ist mir eingefallen, dass auch ich dieses Jahr ein Jubiläum habe: Seit zehn Jahren leite ich nun das Ressort „Von Mensch zu Mensch“ mit dem angeschlossenen Verein „Hamburger Abendblatt hilft“.

Und da musste ich mir doch die Augen reiben. Was, so lange schon? Aber das passiert, wenn man eine Arbeit hat, die einen erfüllt und glücklich macht. Daran haben Sie, liebe Leserinnen und Leser einen großen Anteil. Durch Ihre großzügigen Spenden und durch die tollen Benefiz-Aktionen zugunsten des Abendblatt-Vereins können wir jedes Jahr Tausenden Bedürftigen in der Metropolregion helfen. Keine Spende – egal ob zehn oder 10.000 Euro – ist eine Selbstverständlichkeit, sondern sie zeugt von einem großen Vertrauen in unsere Arbeit. Dafür möchte ich mich bei Ihnen bedanken.

Und die schönste Zeit des Jahres kommt ja noch: Wir starten bald mit unserer Weihnachtspäckchen-Aktion und ich hoffe, dass wieder viele Kinder mit ihren selbst gemalten Bildern und Leserinnen mit kreativen Bastelarbeiten dabei sind.