Gemeinschaftsaktion

Haspa-Aktion: Mit Urlaubsmünzen Ferien schenken

Die Haspa Sammelbox für Urlaubsmünzen steht in jeder Filiale

Die Haspa Sammelbox für Urlaubsmünzen steht in jeder Filiale

Foto: Esra Tari

In jeder Hamburger Haspa-Filiale steht eine Sammelbox. Mit den Spenden ermöglicht der Verein Hamburger Abendblatt hilft Jugendreisen.

Endlich sind Reisen wieder möglich. Etliche Kinder- und Jugendgruppen haben wieder Zuschüsse beim Verein „Hamburger Abendblatt hilft“ beantragt. Urlaub ist nicht selbstverständlich für viele Kinder und Jugendliche in Hamburg, deren Eltern bedürftig sind. Sie fahren nie weg. Aber dem Alltag entfliehen, einfach mal Neues erleben, das Salz des Meeres schmecken oder Bergluft atmen – das sollten alle Kinder mal erlebt haben. Für viele wird es der erste Urlaub ihres Lebens sein, sie werden ihre Gemeinschaft ganz anders und entspannter erleben.

So wie die Gruppe in Langenhorn. Das Budget lässt keinen Spielraum für Freizeitfahrten, deswegen schrieb eine Betreuerin an den Abendblatt-Verein: „Im Januar 2021 haben wir eine Wohngruppe für Jugendliche ab zwölf Jahren eröffnet. Aktuell leben hier acht Kinder, die nicht mehr bei ihren Eltern wohnen können. Nun ist in den Sommerferien eine Ferienfahrt mit der gesamten Wohngruppe an den Plöner See geplant. Wir alle würden uns so über eine Förderung freuen.“

Unterstützen können wir diese Anträge durch eine gemeinsame Spenden-Aktion mit der Haspa. In allen Haspa-Filialen stehen Sammelboxen für Urlaubsmünzen und Scheine bereit, die die Sparkasse zugunsten des Abendblatt-Vereins sammelt. Wenn Sie also gerade in den USA, der Schweiz oder in der Karibik waren, in Dänemark oder England Urlaub gemacht haben, können Sie mit Ihren Restmünzen aber natürlich auch gern mit Euros Gutes tun und sie in die Sammelboxen werfen.