Kolumne

Augen auf bei der Mietwagen-Buchung!

Sabine Tesche
Sabine Tesche

Sabine Tesche

Foto: Andreas Laible / HA

Statt in Palma de Mallorca habe ich in Las Palmas ein Mietauto gebucht. Zum Glück ist das nicht meinem Mann passiert.

Als ich diese Woche bei uns im Abendblatt las, dass die Mietpreise für Autos auf Mallorca sich vervielfacht haben, musste ich an ein Malheur denken, das mir vor ein paar Jahren einmal auf der Insel passiert ist. Wir hatten damals angesichts des miesen Hamburger Wetters kurzfristig eine Woche Urlaub auf den Balearen gebucht. Für uns sollte es das erste Mal auf der Insel sein.

Die Buchung von Flug, Hotel und Auto verlief etwas hektisch und erfolgte nach einem langen Arbeitstag. Wir kamen pünktlich abends in Palma de Mallorca an, schnappten uns die Koffer und eilten zur Autovermietung. Lächelnd übergab ich dem Mitarbeiter meinen Voucher, und der sagte, ohne die Miene zu verziehen: „Sie haben einen Wagen in Las Palmas gebucht, Sie sind hier aber in Palma.“ Ich starrte ungläubig auf das Stück Papier. Leider hatte er Recht und leider gab es so auf die Schnelle auch nur noch ein Mietauto, schick, aber sehr teuer – viermal so viel wie der Preis, den ich schon für das andere Mietauto auf den Kanaren bezahlt hatte. Ich dachte nur: „Zum Glück ist das nicht meinem Mann passiert“, und zückte die Kreditkarte. Der Urlaub war dennoch ein Traum.