Hilfe für Jugendliche

Haspa-Sammelboxen: Bitte spenden Sie Urlaubsmünzen

Urlaubshelden Plakat

Urlaubshelden Plakat

Foto: HA/Natascha Pfeiffer

Die Fremdwährung nutzt der Abendblatt-Verein, um bedürftigen Kindern und Jugendlichen, Ausflüge und Reisen zu ermöglichen.

Hamburg. Für viele Jugendliche wäre es der erste Urlaub ihres Lebens gewesen, die Häuser an der Ost- und Nordsee oder im Harz hatten die meisten Jugendgruppen schon gebucht, doch dann wurden etliche Reisen im Sommer wegen der Corona-Pandemie storniert oder auf die Herbstferien verlegt. Jetzt steigen die Infektionszahlen wieder und deswegen werden die meisten bedürftigen Kinder und Jugendlichen auch diese Ferien zu Hause verbringen.

Viele Jugendorganisationen haben aus der Not eine Tugend gemacht und für ihre Schützlinge trotzdem ein schönes Herbstprogramm mit vielen Aktivitäten organisiert. Sie werden dabei vom Verein „Hamburger Abendblatt hilft“ mit seiner Initiative „Kinder helfen Kindern“ unterstützt.

Momente des Glücks nach der Corona-Krise

Ein großer Teil der Spenden für die Ausflüge und auch für Jugendreisen im nächsten Frühjahr soll aus der Urlaubsmünzen-Aktion der Haspa kommen. Unter dem Motto „Urlaubshelden gesucht“ stehen in allen Haspa-Filialen Sammelboxen für Urlaubsmünzen und Scheine bereit, die die Sparkasse zugunsten des Abendblatt-Vereins sammelt.

„Gerade in schwierigen Zeiten wie der Corona-Krise ist es wichtig, bedürftigen Kindern und Jugendlichen schöne Momente zu schenken. Mein Dank gilt allen Hamburgern, die nach dem eigenen Urlaub auch anderen ein wenig Glück spenden“, sagt Haspa-Vorstandssprecher Dr. Harald Vogelsang.

Wahrscheinlich werden dieses Jahr mehr dänische Kronen und Schweizer Franken dabei sein, aber vielleicht sind beim Aufräumen fremdländische Münzen aufgetaucht – und natürlich ist auch jeder Euro sehr willkommen.