Digitale Welt

„Netz-Omi“ erklärt Senioren das Smartphone

Buchcover Charlotte Dieter-Ridder: "Erste Schritte mit deinem Smartphone"

Buchcover Charlotte Dieter-Ridder: "Erste Schritte mit deinem Smartphone"

Foto: Charlotte Dieter-Ridder

Charlotte Dieter-Ridder hat zwei Broschüren geschrieben, in denen sie die Funktionen von Apps und digitalen Geräten beschreibt

„In der nächsten Woche rufe täglich eine Verwandte oder Freundin mit deinem Smartphone an. Nach dem Anruf (auch wenn keiner ans Telefon gegangen ist) übernimm die Nummer aus dem Anrufprotokoll ins Adressbuch.“ Diese Übung ist eine von vielen aus der Broschüre „Erste Schritte mit deinem iPhone – verständlich und alltagstauglich“ von „Netz-Omi“ Charlotte Dieter-Ridder. Die 61 Jahre alte Diplom-Informatikerin hat sowohl für die Bedienung von iPhones als auch für Androidgeräte jeweils zwei Lehrbüchlein – für Anfänger und Fortgeschrittene - verfasst.

In ihrem Stadtteil Berlin-Eichkamp/Charlottenburg gibt Dieter-Ridder Kurse in der Nachbarschaft. Es gebe nicht nur dort einen „Riesenbedarf“ insbesondere unter den Seniorinnen, sich digital zu schulen. „Eine Anfängerin braucht Unterlagen, wo sie immer wieder nachgucken und auch mal etwas selbst hineinschreiben kann“, sagt Dieter-Ridder, „dicke Bücher über Smartphones schüchtern viele ein.“ Ihre Tipps und Erklärungen in den Heftchen sind leicht verständlich, statt Fotos gibt es Zeichnungen, auf denen das jeweils Wichtige zu sehen ist. Die Autorin empfiehlt aber auch, sich zusätzlich ein wenig Wissensbeistand von anderen zu holen, die schon mit den Geräten vertraut sind.

Autorin möchte Senioren Mut machen, sich digital zu beteiligen

Senioren und vor allem Seniorinnen seien die letzte Gesellschaftsgruppe, die sich nur zögerlich an die Smartphone- und Tablet-Welt herantraue, sagt Dieter-Ridder. „Das sind Technologien, die von 30-Jährigen für 30-Jährige entwickelt wurden. Mit 30 verstand ich auch nicht, warum mich meine Großmutter darum bat, ihr den Faden in die Nadel einzufädeln. Inzwischen habe ich es kapiert. In Alter hat man keine Adleraugen und keine flinken Finger mehr.“

Sie möchte älteren Menschen mit ihren Broschüren Mut machen, sich an der digitalen Welt zu beteiligen. In den Büchlein motiviert Dieter-Ridder ihre Leser mit nützlichen, alltagstauglichen Anwendungen. Und alle, die es nach dem Durcharbeiten und Üben geschafft haben, die eigene Visitenkarte zu erstellen, über WhatsApp zu chatten, ihren Standort zu verschicken oder eine Telefonkonferenz zu organisieren, könnten „zu Recht wahnsinnig stolz“ auf sich sein.

Charlotte Dieter-Ridder: „Erste Schritte mit deinem iPhone/Smartphone …“ – vier Broschüren, jede für 7,50 Euro, je ein Euro geht an einen Hilfsverein für Senioren, BoD - Books on Demand, Info unter: https://netz-omi.de