Kolumne

Die Einzelfallhilfe muss wieder in den Vordergrund

Sabine Tesche

Sabine Tesche

Foto: Andreas Laible / HA

Wann ist der richtige Zeitpunkt, um eine Hilfsaktion zu beenden? Für uns ist es der 16. Mai, um mehr einzelnen Schicksalen beizustehen

Seit sechs Wochen bin ich fast ununterbrochen mit unserer Hilfsaktion beschäftigt, bei der wir 25-Euro-Lebensmittelgutscheine an inzwischen mehr als 200 soziale Einrichtungen verteilt haben. Die Aktion ist sehr erfolgreich, die Hilfe kommt direkt an, Tausende Bedürftige profitieren davon. Wann ist der richtige Zeitpunkt aufzuhören? Wir haben uns den 16. Mai als Schlussdatum gesetzt.

Der Bedarf an Gutscheinen ist zwar noch da, aber so langsam öffnet sich auch die Stadt wieder, etliche Menschen dürfen zurück in ihre Jobs, auch gehen immer mehr Meldungen bei mir ein, dass Beratungsstellen wieder offen sind.

Die größte Hilfsaktion des Abendblatt-Vereins

Ich hoffe zudem, dass die Tafeln bald mehr Lebensmittel ausgeben können. Nächste Woche werde ich auf dieser Seite eine Bilanz zur größten Hilfsaktion des Abendblatt-Vereins mit seiner Initiative „Von Mensch zu Mensch“ ziehen, bei der mehr Spenden denn je eingingen.

Diese benötigen wir auch nach wie vor, denn gleichzeitig steigt bei „Hamburger Abendblatt hilft e. V.“ die Zahl der Anträge auf Einzelfallhilfen, die ja die Hauptaufgabe unseres Vereins sind. Es gibt schwerwiegende Fälle, darunter etliche wegen Corona, die nun viel Aufmerksamkeit benötigen. So haben sich die Verwandten der Familientragödie aus Lurup, bei der der Vater seinen Sohn und die Ehefrau angezündet und schwer verletzt hat, vertrauensvoll an uns gewendet. Hier berate ich und sammele Spenden, die unter dem Stichwort „Familie Lurup“ eingehen.

So funktioniert die Spendenaktion

Am 16. Mai wird der Verein Hamburger Abendblatt hilft mit seiner Initiative „Von Mensch zu Mensch“ die Corona-Spendenaktion beenden. Bis dahin werden noch etliche tausend Lebensmittelgutscheine an gemeinnützige Institutionen in der Metropolregion Hamburg verteilt. Auch freuen wir uns weiter über Spenden, denn dann werden wir vor allem wieder Einzelfallhilfe für Menschen in Not leisten, darunter viele, die von der Coronakrise betroffen sind.

So kann ich für Lebensmittel­gutscheine und Bedürftige spenden: Konto „Von Mensch zu Mensch“, IBAN: DE03 2005 0550 1280 2020 01 Haspa, Stichwort: Coronahilfe

Sie können auch direkt über Paypal an uns spenden unter: www.abendblatt.de/kinder-helfen-kindern/spenden

So komme ich an die Gutscheine:
Keine Einzelpersonen, sondern nur gemeinnützige soziale Initiativen können sich um 25-Euro-Gutscheine bewerben. Sie schreiben mit dem Stichwort: Coronahilfe an mensch@abendblatt.de eine E-Mail.

Sagen Sie, wie viele Gutscheine Sie genau benötigen und dass Sie Menschen, die in finanzieller Not sind, helfen werden. Wir benötigen als Abendblatt-Verein eine Spendenbescheinigung.