Kolumne

Liebe Leserinnen, liebe Leser

Wir verschenken 8000 Weihnachtspäckchen

Für viele Menschen ist es zu Weihnachten das einzige Geschenk: Die Hamburger Abendblatt-Initiative „Von Mensch zu Mensch“ verschenkt jedes Jahr 8000 Weihnachtspäckchen an bedürftige, einsame und kranke Erwachsene in der Metropolregion Hamburg.

Beschreibung anzeigen

Viele Menschen in Hamburg sind an Weihnachten einsam, ein Lichtblick in dieser Zeit war für die 8000 Empfänger unser Abendblatt-Päckchen

Wie schön, es ist Weihnachten! Ein Fest, an dem ich mit meiner Familie ­zusammensitze und mich an unserer ­Gemeinschaft und Liebe füreinander ­erfreue. Doch gleichzeitig weiß ich, dass es ganz viele Menschen in der Stadt gibt, die an diesen Tagen einsam sind – daran wird auch das Weihnachtspäckchen nichts ändern. Es ist jedoch für die 8000 Empfänger zumindest ein Lichtblick.

Wie sehr dieses Paket berühren kann, zeigte mir der Besuch bei Jenni Horn (siehe Artikel), die in einem Brief an uns darum bat, „weil es mir immer so eine große Freude bereitet, da es mein einziges Geschenk zu Weihnachten ist“. Der 82-Jährigen war ganz bang davor, den Heiligabend alleine zu verbringen.

Doch zum Glück gibt es diese wunderbare Idee von Heike U., die wie Frau Horn Witwe ist und über unsere Mensch-Seite weitere „Weihnachtswaisen“ suchte, mit denen sie den 24. Dezember verbringen konnte. 15 Menschen haben sich bei uns gemeldet und sie werden zusammen mit Heike U. abends essen gehen – unter ihnen auch die liebe Frau Horn, die, von uns organisiert, hin und auch wieder zurück nach Hause gebracht wird. Das alles machen Sie durch Ihre Spenden möglich. Danke dafür! Ich wünsche Ihnen allen ein gesegnetes Fest.

Abendblatt-Weihnachtspäckchen-Aktion
Abendblatt-Weihnachtspäckchen-Aktion
Video: abendblatt-TV