Abendblatt-Portal

Veranstaltungskalender rund um das Thema Lebenshilfe

In jedem Stadtteil gibt es Gynmastikkurse für Senioren „Mach mit – bleib fit!“

Foto: dpa Picture-Alliance / Andreas Arnold / picture alliance / dpa

In jedem Stadtteil gibt es Gynmastikkurse für Senioren „Mach mit – bleib fit!“ Foto: dpa Picture-Alliance / Andreas Arnold / picture alliance / dpa

Auf dem verbesserten Online-Portal der Redaktion „Von Mensch zu Mensch“ gibt es Termine für Kranke, Bewegungsfreudige und Einsame.

Die wöchentliche Abendblatt-Seite „Von Mensch zu Mensch“ steht für menschliche und soziale Geschichten. Wir veröffentlichen jeden Sonnabend Meldungen über Kurse, Vorträge und Veranstaltungen, die jede Form der Lebenshilfe betreffen und die danach eine hohe Resonanz durch unsere Leser erfahren. Jedoch erhalten wir viel mehr Bitten um Veröffentlichungen, als wir drucken können.

Deswegen bieten wir nun seit drei Jahren einen kostenfreien und übersichtlichen Online-Veranstaltungskalender rund um das Thema Lebenshilfe an. Er gibt einen Überblick über die vielen in der Metropolregion Hamburg stattfindenden Veranstaltungen im Bereich Lebenshilfe, darunter fallen Kategorien wie zum Beispiel Familie/Eltern, Kinder, Erziehung, Senioren, Gesundheit, Sucht/Krankheit, Selbsthilfe, Seelsorge, Trauer, Behinderung sowie Benefiz und Ehrenamt. Somit kann der Portal-Nutzer auf einen Blick erkennen, wann und wo Veranstaltungen stattfinden, die ihn interessieren. Und die Veranstalter können auf unserer großen Abendblatt-Plattform www.abendblatt.de/lebenshilfe kostenfrei ihre Termine platzieren.

Hamburg-Tourismus.de ist mit dem Abendblatt verknüpft

Seit Anfang Januar arbeitet die Redaktion „Von Mensch zu Mensch“ – wie auch die Abendblatt-Kulturredaktion – mit der Online-Plattform hamburg-tourismus.de der Hamburg Tourismus GmbH zusammen. Diese Firma setzt das Projekt „Veranstaltungsdatenbank Metropolregion Hamburg“ im Auftrag der Stadt Hamburg um. Es ist eine riesige Datenbank für alle Events und somit sowohl für Veranstalter, Webseitenbetreiber, Touristen und Einheimische in der Metropolregion von großem Nutzen. Jede Veranstaltung, die auf dem Abendblatt-Lebenshilfe-Portal eingetragen wird, findet nun viel mehr Verbreitung als vorher.

Das Spektrum der Angebote ist groß und soziale Einrichtungen der Metropolregion bieten derzeit über das Abendblatt-Portal 1400 Termine rund um das Thema Lebenshilfe an. Da gibt es Bewegungsgruppen, Tanz und Yoga, Inklusive Veranstaltungen, Vorträge über gesunde Ernährung oder das Leben mit einem Stoma, aber auch Kulturveranstaltungen und Kurse speziell für Senioren und Angehörige von Demenzerkrankten. Angebote kommen von der Uni Hamburg, von Krankenhäusern, Kirchengemeinden, Sportvereinen, Familienbildungsstätten bis hin zu Hilfsorganisationen und Seniorentreffs. Zudem geben auf dem Portal auch Selbsthilfegruppen ihre Treffpunkte bekannt. Derzeit gibt es in Hamburg kein Online-Portal, das eine solche Vielfalt in diesem Bereich anbietet.

Wer zum Beispiel Kurse zur Pflege von Angehörigen sucht, bekommt auch einen Überblick, ob ein Kurs in der Nähe seines Wohnorts stattfindet, da es einen interaktive Stadtkarte gibt. Es gibt eine Suchfunktion, mit der man ganz einfach nach Eingabe eines Stichworts fündig wird.

Genauso können Veranstalter in diesem Portal Informationsveranstaltungen zum Thema Ehrenamt oder wo sie noch Freiwillige suchen eingeben und Termine für Konzerte, Theater, Lesungen, Basare oder Ausstellungen zugunsten von Hilfs-Organisationen einstellen. Einer der großen Veranstalter rund um das Thema Lebenshilfe ist die Diakonie Hamburg, die alle Termine, die in ihrem eigenen Kalender stehen, auch beim Abendblatt-Portal einspeist. Krankenhäuser der Stadt nutzen schon intensiv den Kalender, um ihre vielen Vorträge und Kurse zu speziellen Krankheiten, zur Prävention oder zur Schwangerschaft einzustellen. Passend dazu sind die Veranstaltungen verschiedenster Anbieter rund um das Thema Alzheimer. Mit der neuen Verbindung zu der sehr großen Datenbank der Metropolregion Hamburg hoffen wir, dass noch viel mehr Veranstalter ihre Termine rund um die Lebenshilfe eintragen werden.

Schauen Sie einfach mal rein und stöbern Sie in unserem verbesserten Online-Portal unter: www.abendblatt.de/lebenshilfe

So können Sie als Veranstalter mitmachen

Veranstalter können ihre Termine bequem über ein Web-Formular selber eingeben. Einfach auf die Seite: www.abendblatt.de/lebenshilfe gehen und oben den Button: „Sind Sie Veranstalter? Termin eintragen“ anklicken. Sie werden in mehreren Schritten durch ein Webformular geleitet. Es können auch Serientermine eingetragen werden.


Der Eintragende bekommt eine Bestätigung-Email, wenn der Termin nach zwei bis vier Werktagen online geht oder bereits existiert in der Datenbank. Der Veranstalter ist für die korrekten Angaben verantwortlich, die Veröffentlichung ist kostenfrei.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.