Mensch

Liebe Leserinnen, liebe Leser

Als die Kleins mir vor wenigen Wochen schrieben und einen Antrag auf Unterstützung für einen behindertengerechten Pkw stellten, war mir sofort klar, dass ich diese ungewöhnliche Familie kennenlernen möchte. Wie kommt eine Frau im Rollstuhl mit einem Kind mit Behinderung zurecht, war eine zentrale Frage für mich. Rollifahrerin Verena sagte dazu: „Auch Menschen mit Behinderung brauchen Behinderte als Vorbilder, um zu zeigen, wie gut man sein Schicksal annehmen und es zum Positiven wenden kann.“ Und es war schön zu erfahren, dass das Thema Homosexualität in der Weltstadt Hamburg auf vielen Ebenen einfach keine Rolle spielt – weder im Freundeskreis der Kinder noch bei den Behörden. Verena und Andrea Klein sind auf ganz vielen Ebenen Vorbilder für die inklusive Gesellschaft. Als liebevolle Pflegemütter geben sie zudem traumatisierten Kindern eine Chance auf ein normales Leben. Dafür müssen sie allerdings finanziell und in Sachen Zweisamkeit zurückstecken.

Ziemlich verzweifelt war Verena Klein deswegen, als ihr alter Touran kaputtging, auf den sie dringend angewiesen ist. Und ich bin sehr froh, dass ich dieser tollen Familie durch Leserspenden bei der Anschaffung eines gebrauchten Pkws helfen kann.