Kolumne

Liebe Leserinnen, liebe Leser

Sabine Tesche

Sabine Tesche

Foto: HA / A.Laible

Mit 45 erlitt Tina Mai einen Herzinfarkt. Ihre Tochter ist voller Sorge und bat die Redaktion in einem berührenden Brief um Hilfe

Diese Woche erhielt ich einen sehr berührenden Brief einer jungen Frau, die große Sorgen wegen ihrer Mutter hat. Ihre Mutter Tina Mai war lange selbstständig und verkaufte u. a. beim Hamburger Weindorf und auf zwei Wochenmärkten selbst hergestellte Maultaschen. Damit konnte die kleine Familie keine großen Sprünge machen, aber es reichte zum Leben.

Doch dann hatte die 45-Jährige Ende September einen Herzinfarkt und musste Hartz IV beantragen. „Jetzt fällt das Weindorf aus und nun hat meine Mama nicht nur wegen ihrer Krankheit Angst, sondern auch um ihre Existenz. Aber sie will Mitte März wieder anfangen zu arbeiten“, schrieb die Tochter und fragte an, ob wir nicht einen Beitrag über ihre Mutter schreiben könnten. „Meine Mama weiß nichts davon, ich möchte ihr eine kleine Freude machen. Es ist und war so eine schwierige Zeit für uns ...“

Normalerweise machen wir keine Werbung, aber ich fand das Engagement der Tochter so rührend, dass ich beschlossen habe, zumindest die Internetadresse von Tina Mai zu veröffentlichen. Vielleicht haben Sie ja Lust auf schwäbische Spezialitäten – und wir können so einer tapferen Frau helfen, sich selbst zu helfen: www.tinasmaultaschen.de