Wohltätigkeit

HSH Nordbank Run: Schon 3000 Teilnehmer

HSH Nordbank

HSH Nordbank

Foto: FrankPeters / WITTERS

Jetzt anmelden für den großen Benefiz-Lauf am 18. Juniin der HafenCity - der Erlös geht zugunsten des Abendblatt-Vereins

Schon mehr als 150 Teams mit über 3000 Teilnehmern haben sich für den HSH Nordbank Run in der HafenCity am 18. Juni angemeldet. Seit der Premiere 2002 hat sich der Wohltätigkeitslauf zum größten in Norddeutschland entwickelt. Der Erlös der Veranstaltung geht zugunsten des Abendblatt-Vereins „Kinder helfen Kindern“, der damit die Aktion „Kids in die Clubs“ unterstützt

Bereits zum 10. Mal geht das Team der Elbe-Werkstätten auf die Strecke. Das Unternehmen ist die größte Werkstatt für Menschen mit Behinderung in Deutschland. Die Elbe-Werkstätten bieten Qualifizierungsangebote und Arbeitsplätze für Behinderte im gesamten Hamburger Stadtgebiet an. Das Team aus Menschen mit und ohne Behinderung läuft gemeinsam für den guten Zweck. Dabei geht es nicht um Medaillenjagd oder Rekordzeiten, sondern darum, gemeinsam Hamburgs wachsendes Wohn- und Arbeitsquartier zu erkunden.

Ein Team beim HSH Nordbank Run besteht aus mindestens zehn Läufern, Startnummern kosten je nach Teamgröße 15 bis 20 Euro. Darin enthalten sind: Startnummer. Teamchef-Cap, moderierter Start, T-Shirt, Hafenrundfahrt mit dem Salonschiff, HVV-Ticket für den Gesamtbereich inklusive Schnellbus, Online-Urkunde und die Spende für „Kinder helfen Kindern“. Natürlich gibt es auch in diesem Jahr wieder ein Teamchef-Gewinnspiel mit tollen Preisen.

In den Spendentopf gehen vom Startgeld jedes gemeldeten Teilnehmers sechs Euro sowie weitere zehn Euro pro Team. In den vergangenen Jahren sind mehr als 1,3 Millionen Euro für „Kinder helfen Kindern“ zusammengekommen, und so konnten im Rahmen der Aktion „Kids in die Clubs“ im vergangenen Jahr gut 10.000 Kinder und Jugendliche aus finanziell schwächer gestellten Familien sportlich im Verein und bei Wettbewerben gefördert werden.

Anmeldungen für den Spendenlauf sind bis zum
25. Mai möglich unter www.hsh-nordbank-run.de

© Hamburger Abendblatt 2019 – Alle Rechte vorbehalten.