Spender

Rotary Club und Spedition gaben Spende für Abendblatt-Initiativen

„Kinder helfen Kindern“-Spenderin Helga Christiansen

„Kinder helfen Kindern“-Spenderin Helga Christiansen

Foto: Marcelo Hernandez

Die Firma Th.Reimler spendete Geld für bedürftige Kinder, Ehefrauen der Clubmitglieder engagierten sich für Weihnachtspäckchen-Aktion

Einer guten Tradition folgend lud Luzia Hagenmüller als Frau des Präsidenten vom Rotary Club Hamburg-Altona, Prof. Dr. Friedrich Hagenmüller, die Damen des Clubs zu einer vorweihnachtlichen Kaffeerunde in den Hamburger Golf-Club Falkenstein ein. Das Treffen dient vor allem dem sozialen Engagement in der Stadt. Diesmal engagierten sich die Damen voller Überzeugung für die Weihnachtspäckchen-Aktion der Redaktion „Von Mensch zu Mensch“. Wie in den Jahren zuvor verdoppelte der Altonaer Rotary Club mit seinen 80 Mitgliedern die Spenden- Summe auf insgesamt 3350 Euro, die komplett in die Päckchen-Aktion für Bedürftige in Hamburg geflossen sind.

Die Spedition Th. Reimler verzichtete zum Jahresende 2015 auf die Versendung von Weihnachtsgeschenken an ihre Kunden und spendete stattdessen großzügig an den Abendblatt-Verein „Kinder helfen Kindern“. Helga Christiansen, Inhaberin der Spedition, kam dazu persönlich in die Redaktion. „Trotz aller Probleme in der Welt dürfen wir nicht vergessen, dass es vor unserer Haustür schon immer Menschen gab und gibt, für die der Alltag nur selten Freude bereithält. Und so wollten wir als Hamburger Unternehmen auch hier vor Ort bedürftigen Kindern und Jugendlichen helfen. Ich finde es gut, dass der Abendblatt-Verein sich darauf konzentriert“, sagte Helga Christiansen, die die Firma gemeinsam mit ihrem Mann Dieter führt.