Hier helfen wir

Mittagessen für bedürftige Kinder und Reise zu den Special Olympics

Von „Mensch zu Mensch“ hat in folgenden Fällen geholfen: Eine 86-jährige Frau musste aus gesundheitlichen Gründen zu ihrer Tochter nach Hamburg ziehen. Wir leisteten finanzielle Hilfe für den Umzug der bedürftigen alten Dame. Sieben Athleten haben Hamburg erfolgreich bei den Special Olympic World Winter Games in Pyeonchang/Südkorea vertreten. Die gehandicapten Hoisbütteler Sportler krönten diese Wettkämpfe mit einer Bronzemedaille. „Von Mensch zu Mensch“ gab einen Zuschuss zu der Reise.

Außerdem konnten wir der Wahl-Hamburgerin Christine M. einen Herzenswunsch erfüllen, nach über 40 Jahren noch einmal ihre Heimatstadt Garmisch-Partenkirchen wiedersehen zu können. Sie konnte so noch einmal in den Bergen wandern. Frau S. freut sich sehr über eine neue Brille und einige Kleidungsstücke, die sie von der Spende für sich anschaffen konnte. Sie schreibt uns: „Es ist schon viele Jahre her, dass ich einmal nur für mich einkaufen durfte. Meine finanziellen Möglichkeiten reichen gerade eben, um die Bedürfnisse meiner Tochter abzudecken und selbst das ist schwierig. Ich fühle mich sehr wohl mit meinen neuen Sachen. Dafür möchte ich Danke sagen.“

Der Verein „Kinder helfen Kindern“ übernahm die Leihgebühr für drei Monate für ein Saxofon, damit Johanna weiterhin in der Schule in der Bläserklasse spielen konnte. Des Weiteren unterstützt der Verein den Kinderclub „Lenzsiedlung“, damit bedürftige Schulkinder dort ein Mittagessen erhalten. Der TSV Glinde bat uns um Unterstützung für einen Jungen, dessen Eltern sich die Wettkampfkleidung nicht leisten können.

Die Stadtteilschule Stellingen führt das „Pfandkisten-Projekt“ durch, bei dem Siebtklässler Pfandkisten z. B. an Laternenpfählen befestigen, damit Leergut nicht einfach weggeworfen wird. So kann jeder seine leere Flasche im Vorbeigehen in eine Kiste stecken. Obdachlosen soll so die gefährliche Suche nach Flaschen im Müll erspart bleiben. „Kinder helfen Kindern“ unterstützt dieses Schulprojekt.

In dieser Rubrik berichten wir auszugsweise über unsere Unterstützung für Vereine, Institutionen und bedürftige Menschen. Möglich ist die Hilfe durch die Spenden der Abendblatt-Leser.