Ausstellung und Auktion zum Thema Fluchtund Menschenrechte

Günter Grass, Armin Mueller-Stahl und andere renommierte Künstler - sie alle haben Bilder für die Ausstellung "Kunst für Menschenrechte" gespendet. Die Ausstellung ist vom 3. bis 18. November, täglich von 11 bis 18 Uhr im Ökumenischen Forum HafenCity, Shanghaiallee 12, zu besichtigen. In einer Auktion werden die Werke dort am 18. November ab 12 Uhr versteigert, im Anschluss findet um 18 Uhr in der Hauptkirche St. Jacobi ein Gedenkgottesdienst für die Toten an den EU-Außengrenzen mit Bischöfin Kirsten Fehrs statt. Denn der Erlös der Veranstaltung geht zu gleichen Teilen an die kirchliche Gästewohnungs- und Kirchenasylarbeit und den gemeinnützigen Verein "borderline-europe", der die Auswirkungen der Flüchtlingspolitik an den EU-Außengrenzen beobachtet.

"Mit dieser Ausstellung gehen die Organisatoren einen neuen, kreativen Weg, um das Thema Flucht in die Stadt zu tragen", sagt Schirmherrin Landespastorin Annegrethe Stoltenberg.

Informationen zur Ausstellung unter: www.kunstfuermenschenrechte.de.