Abendblatt-Leser linderten die große Not der 15-jährigen Nicole

"Als Familienhelferin von Nicole, über die Sie im Juli berichtet haben, danke ich im Namen des Mädchens herzlich für die Hilfsbereitschaft der Abendblatt-Leser. Dank ihrer Spenden konnte mit Nicole neue Kleidung eingekauft werden. Das hat dem jungen Mädchen sehr gutgetan."

Die Geschichte der 15-jährigen Nicole ist dramatisch. In ihrem jungen Leben hat sie viel durchmachen müssen und schlimmste Auseinandersetzungen mit ihrer alkoholkranken Mutter erlebt. Doch trotzdem hielt sie zu ihrer Mutter, bis diese sie aus der gemeinsamen Wohnung warf. Die Mutter vernichtete kurz nach Nicoles Auszug deren gesamte Kleidung und alle persönlichen Sachen.

Nicole fand bei einer Bekannten in Absprache mit dem Jugendamt ein neues Zuhause. Da kein Pflegschaftsverhältnis besteht, gibt es keine finanzielle Unterstützung. Die Bekannte kann durch ihre Witwenrente und einen kleinen Zuverdienst sowie Nicoles Grundsicherung nur die nötigsten Kosten decken. Die Hilfe der Abendblatt-Leser war deshalb ein großes Geschenk.