Heiligabend nicht allein

Weihnachtsfeiern für Einsame und Alleinstehende

Wer Weihnachten nicht mit Familie oder Freunden feiern kann, soll nicht alleine gelassen werden. Zahlreiche Kirchengemeinden und Einrichtungen laden alleinstehende Menschen, die Heiligabend in Gemeinschaft verbringen möchten, zu Weihnachtsfeiern ein. Traditionell richtet beispielsweise die Hauptkirche St. Petri seit 1973 eine solche Feier aus. Seit drei Jahren findet sie in der Rathauspassage statt. Bis zu 30 Ehrenamtliche sind dabei und helfen mit, Menschen aus ganz Hamburg einen Ort der Wärme in Gemeinschaft am Heiligabend zu bereiten. Im Michel gibt es ein weihnachtliches Kaffeetrinken mit anschließendem Besuch der Christvesper, und in der Hauptkirche St. Nikolai wird nach dem Gottesdienst gemeinsam gegessen und gesungen.

Ausführliche Angaben zu allen Veranstaltungen der Kirchengemeinden gibt es beim Kirchenkreis Hamburg-Ost, Tel. 519 000-130, oder bei der Nordelbischen Kirche, Bischofskanzlei Hamburg, Tel. 36 900-20 sowie im Internet unter www.kirche-hamburg.de