Musikalisch um die Welt reisen und dabei viel Gutes tun

Die vier Künstlerinnen von Salut Salon laden zum traditionellen Benefizkonzert zugunsten Not leidender Kinder ins Thalia-Theater ein

"Ich werde mal eine berühmte Geigerin", sagt Gabriela. Die Sechsjährige ist eines von 300 Kindern und Jugendlichen, die in der Escuela Popular de Artes in Achupallas, einem Armenviertel im chilenischen Vina del Mar, eine zweite Heimat gefunden haben. Das hat Gabriela den Hamburger Musikerinnen Angelika Bachmann und Iris Siegfried zu verdanken. Die beiden Gründerinnen des Quartetts Salut Salon engagieren sich für die Schule in Achupallas, wo es nur notdürftig zusammengezimmerte Hütten, aber weder Kanalisation noch Strom gibt.

"Als wir vor fünf Jahren zum ersten Mal dorthin kamen, war uns klar, dass wir den Kindern helfen müssen", sagt Angelika Bachmann. Dafür holte sie das christliche Hilfswerk Kindernothilfe mit ins Boot. "Kümmern bedeutet für uns aber nicht nur, Geld zu sammeln wie jetzt beim Benefizkonzert am 4. Dezember und nach Chile zu schicken", sagt Iris Siegfried. "Wir besuchen die Schule, arbeiten mit den Kindern und geben gemeinsame Konzerte."

Salut Salon hat sich im Januar davon überzeugt, dass das Geld in Chile gut angelegt ist: Mittlerweile ist der Innenausbau der Schule fertig, und Sozialarbeiter kümmern sich nach dem Unterricht um die Kinder.

Zusammen mit dem Thalia-Theater und dem Hamburger Abendblatt führt Salut Salon auch in diesem Jahr wieder die langjährige Tradition eines gemeinsamen Benefizkonzerts fort. Am 4. Dezember präsentiert das Quartett sein aktuelles Programm "Um alles in der Welt". Die Besetzung: Angelika Bachmann (Geige), Iris Siegfried (Geige und Gesang), Sonja Lena Schmid (Cello), Anne von Twardowski (Klavier). Und wie immer wird auch das Schülerorchester von Salut Salon, die Coolen Streicher, mit von der Partie sein.

Außer der chilenischen Musikschule Escuela Popular de Artes profitiert in diesem Jahr auch der Verein Ninos de la Tierra vom Konzert. Die Organisation unterstützt zwei Kinderhilfsprojekte in den Slums von Cali und Bogota in Kolumbien. Das Benefizprojekt des Thalia-Theaters kämpft darum, Kinder von Drogenhandel und Prostitution fernzuhalten.

Und schließlich kommt das Konzert auch dem Verein Kinder helfen Kindern des Hamburger Abendblatts zugute. Der bereits 1975 gegründete Verein hilft individuell in Not geratenen Kindern.

Salut Salon: Um alles in der Welt Sa 4.12., 20 Uhr, Thalia-Theater, Kartentel. 32 81 44 44