Info

So viele Referendare wie zuletzt in den 90er-Jahren

Exakt 363 Referendare haben gestern ihre 18-monatige Ausbildung zum Lehrer begonnen. Das sind so viele Nachwuchspädagogen wie seit den 90er-Jahren nicht mehr. Zuletzt waren im Mai 303 und im November vergangenen Jahres 283 Frauen und Männer in das Referendariat gestartet.

Der Frauenanteil beträgt 70 Prozent. Am stärksten sind die Männer mit 42,4 Prozent im Lehramt an beruflichen Schulen vertreten.

Einen Migrationshintergrund hat jeder fünfte Referendar. Für das Lehramt an Grundschulen und in der Sekundarstufe I liegt der Anteil mit 30,3 Prozent so hoch wie nie.

Mangelfächler (unter anderem Metall-, Elektro-, Bautechnik, Musik, Physik, Chemie) stellen einen Anteil von 27,6 Prozent.