Bildungspolitik

Zweite Info-Kampagne für die Schulreform

Nach dem Senat will nun auch die Pro-Reform-Initiative "Chancen für alle" eine Informationskampagne für die Primarschule starten. Die Kommunikationsagentur "achtung!" (Hamburg und München) hat den Zuschlag für Konzept und Umsetzung einer "interdisziplinären Kampagne" mit Blick auf den Volksentscheid am 18. Juli erhalten. "Die Agentur hat uns mit einer profunden Zielgruppenanalyse, einer effizienten Kampagnenmechanik und einer emotionalisierenden Kreation überzeugt", sagte Initiativen-Vorstandsmitglied Jobst Fiedler. Zu Kosten und Finanzierung wollte sich die Initiative gar nicht, zu Details der Umsetzung noch nicht äußern.

Die Kritik der Reformgegner von der Initiative "Wir wollen lernen" an der Senatskampagne wies Fiedler als "rituellen Populismus" zurück. Für den Senat bestehe bei Volksentscheiden keine Neutralitätspflicht.