Schule ohne Rassismus

Fußballturnier mit HSV-Profi Torun

Die neue Stadtteilschule Barmbek will dem bundesweiten Netzwerk "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" beitreten. Daher wird heute Vormittag in der Sporthalle Vogesenstraße ein Fußballturnier ausgetragen, bei dem Schüler aus 20 Nationen mitspielen. Die Siegerehrung des "Allerweltsturniers" im Emil-Krause-Gymnasium nimmt der HSV-Profi und türkische Jugendnationalspieler Tunay Torun vor. Hintergrund: Die drei Barmbeker Schulen Tieloh, Fraenkelstraße und Emil-Krause-Gymnasium weisen einen hohen Migrantenanteil auf. In der Stadtteilschule, zu der sie sich im vergangenen Dezember zusammengeschlossen haben, leben Schüler aus mehr als 40 Nationen mit über 30 Muttersprachen.