Service: Hamburgs Wochenmärkte im Kurzporträt

Der Neue in der Innenstadt

An der Schnittstelle von Altstadt, Speicherstadt und HafenCity gibt es seit Freitagnachmittag einen neuen Öko- und Spezialitätenmarkt - auf dem Kirchhof der Hauptkirche St. Katharinen.

Ein Biobäcker, ein Schlachter, Käse- und Fischstände, Blumen und Kaffee bietet Hamburgs jüngster Ökowochenmarkt. Wie es dazu kam? Der Bezirk Mitte hat die Genehmigung für den Ökomarkt auf dem Großneumarkt nicht verlängert. Davon hörte Katharinen-Pastor Frank Engelbrecht, als er mit seinen Kindern auf dem Großneumarkt Pommes aß. Jetzt haben die Ökohändler unter der Platane von St. Katharinen einen neuen Standort gefunden. "Endlich ist der Parkplatz vor der Kirche zum Marktplatz geworden", sagt Engelbrecht. Zunächst probehalber für ein halbes Jahr. Einer der ersten Besucher ist Architekt Rolf Kellner aus dem Karoviertel: "Ich bin total begeistert von den vielen tollen Ständen."

Freitags, 15 Uhr bis 18.30 Uhr, Katharinenkirchhof 1