Polizei Hamburg

Mann vergewaltigt 22-Jährige vor Haustür – Zeugen gesucht

Die Polizei Hamburg sucht Zeugen, die Angaben zu einer Vergewaltigung in Rahlstedt machen können (Symbolbild).

Die Polizei Hamburg sucht Zeugen, die Angaben zu einer Vergewaltigung in Rahlstedt machen können (Symbolbild).

Foto: IMAGO / Einsatz-Report24

Die junge Frau kam gerade nach Hause, als der Unbekannte sie angriff. Nachbarn hörten die lauten Hilfeschreie des Opfers.

Hamburg. Ein bislang unbekannter Mann hat in der Nacht zum Freitag eine 22 Jahre alte Frau in Rahlstedt vergewaltigt. Die Polizei Hamburg sucht nun Zeugen.

Nach den bisherigen Erkenntnissen war die 22-Jährige um kurz nach Mitternacht nach Hause gekommen. Als sie gerade die zu einem Innenhof liegende Haustür des Mehrfamilienhauses an der Sieker Landstraße aufschließen wollte, griff der unbekannte Täter sie plötzlich an. Noch im dortigen Eingangsbereich vergewaltigte er sein Opfer.

Polizei Hamburg: Mann vergewaltigt 22-Jährige – Hilfeschreie

"Als die Frau um Hilfe schrie, ließ der Täter von ihr ab und flüchtete vermutlich in Richtung Rahlstedt", sagte Polizeisprecher Florian Abbenseth. Nachbarn hörte die Schreie der jungen Frau und alarmierten die Polizei. Die Beamten leiteten umgehend Fahndungsmaßnahmen ein – doch ein Tatverdächtiger konnte nicht gefasst werden.

Mann vergewaltigt junge Frau – so wird der Täter beschrieben:

  • etwa 1,70 Meter groß
  • kurze, schwarze Haare
  • dunkel bekleidet
  • trug unter anderem einen Kapuzenpullover

"Spezialisten der Fachdienststelle für Sexualdelikte haben noch in der Nacht die Ermittlungen aufgenommen", so Abbenseth. Zudem bittet die Polizei die Bevölkerung um Mithilfe. Zeugen, die Hinweise zu dem Täter geben können oder im Zusammenhang mit der Vergewaltigung verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 040/4286-56789 oder bei jeder Polizeidienststelle zu melden.

( coe )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Blaulicht