Polizei Hamburg

Neuer Wall: Wertvolle Skulpturen von Ai Weiwei gestohlen

| Lesedauer: 2 Minuten
Drei Skulpturen des chinesischen Künstlers Ai Weiwei sind aus einer Galerie am Neuen Wall in Hamburg gestohlen worden.

Drei Skulpturen des chinesischen Künstlers Ai Weiwei sind aus einer Galerie am Neuen Wall in Hamburg gestohlen worden.

Foto: picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Michael Sohn

Drei gläserne Werke des chinesischen Künstlers verschwanden am helllichten Tag aus einer Galerie. Zeugen gesucht!

Hamburg. Am Montagnachmittag haben ein oder mehrere unbekannte Täter drei wertvolle Kunstwerke des chinesischen Künstlers Ai Weiwei aus der Galerie Lumas am Neuen Wall in der Neustadt gestohlen. Die Polizei Hamburg bittet nun um Hinweise aus der Bevölkerung.

Ai Weiwei: Skulpturen aus Kunstgalerie in Hamburg gestohlen

Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand geht die Polizei davon aus, dass der oder die Täter die drei gläsernen Skulpturen im Wert von ca. 30.000 Euro während der Öffnungszeiten der Galerie, zwischen 12 bis 18 Uhr, unbemerkt aus der Vitrine entwendete. Die gläsernen Skulpturen bilden jeweils eine Hand mit ausgestrecktem Mittelfinger ab.

Von den Kunstwerken gibt es weltweit nur hundert Exemplare, drei davon – in den Farben Rot, Gelb und Grün – waren in der Galerie Lumas in der Hamburger Innenstadt zu sehen. Dort ist man betroffen. "Die Kunstwerke sind im Laufe des Tages wie von Zauberhand verschwunden", so Gitte Schütz, stellvertretende Store-Leitung in Hamburg. Die Skulpturen haben einen Wert von 9500 Euro pro Stück.

Doch nicht nur der materielle Wert der Kunstwerke trifft die Galerie. "Für uns ist es auch emotional sehr schade, dass wir die Einzelstücke nun verloren haben", so Schütz weiter. "Wir sind sehr stolz auf unsere Kunstwerke von Ai Weiwei". Ai Weiwei gehört zu den bekanntesten zeitgenössischen Künstlern der Welt. Drei weitere seiner besonderen Mittelfinger-Skulpturen sind noch in anderen Lumas-Galerien zu sehen.

Ai Weiwei: Skulpturen gestohlen – Polizei sucht Zeugen

Die Polizei bittet nun um Hinweise aus der Bevölkerung. Zeugen, die in diesem Zusammenhang Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise auf den Täter oder den Verbleib der Skulpturen geben können, werden gebeten, sich beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg unter der Rufnummer 040/4286-56789 oder an einer Polizeidienststelle zu melden.

( hie )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Blaulicht