Polizei Hamburg

Betrunkener Mann würgt Frau bis zur Bewusstlosigkeit

Die Hamburger Polizei ermittelt gegen einen Mann, der alkoholisiert eine 43-Jährige heftig gewürgt haben soll (Symbolbild).

Die Hamburger Polizei ermittelt gegen einen Mann, der alkoholisiert eine 43-Jährige heftig gewürgt haben soll (Symbolbild).

Foto: picture alliance / blickwinkel/McPHOTO/M. Begsteige | McPHOTO/M. Begsteiger

Das Opfer, das den Täter offenbar kannte, befand sich laut Polizei in einem lebensbedrohlichen Zustand. Die Mordkommission ermittelt.

Hamburg. Ein 52-Jähriger soll am Donnerstagabend in Hamburg Wilhelmsburg eine Frau so heftig gewürgt haben, dass die 43-Jährige vorübergehend bewusstlos war. Nun steht der Mann im Verdacht, ein versuchtes Tötungsdelikt begangen zu haben. Die Mordkommission hat die Ermittlungen übernommen.

Nach bisherigen Erkenntnissen trank der Mann in seiner Wohnung in der Veringstraße gemeinsam mit seinem späteren Opfer Alkohol. "Aus noch ungeklärter Ursache würgte der 52-Jährige die Frau dann bis zur vorübergehenden Bewusstlosigkeit", sagte Polizeisprecher Holger Vehren am Freitag. Beim Anblick seiner verletzten Bekannten wurde es ihm offenbar mulmig zumute und er verständigte selbst Rettungskräfte und Polizei.

Betrunkener Mann würgt Frau – 52-Jähriger vor Haftrichter

"Die Beamten nahmen den Tatverdächtigen widerstandslos fest", so Vehren. Durch die massive Gewalteinwirkung befand sich die 43-Jährige in einem lebensbedrohlichen Zustand. Lebensgefahr bestehe jetzt jedoch nicht mehr, wie die Polizei mitteilte.

Spezialisten der Mordkommission übernahmen die Ermittlungen und führten den 52-Jährigen wegen versuchten Mordes dem Haftrichter zu. Die Ermittlungen dauern an.

( coe )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Blaulicht