Hamburg

Corona-Verstöße: Polizei löst Hochzeitsfeier auf

Hamburger Polizisten bei einer Corona-Kontrolle (Symbolfoto).

Hamburger Polizisten bei einer Corona-Kontrolle (Symbolfoto).

Foto: IMAGO / Blaulicht News

Das Fest war in vollem Gange als die Polizei das Restaurant kontrollierte. Zuvor hatte es einen anonymen Hinweis gegeben.

Hamburg. Die Polizei hat nach einem anonymen Hinweis am Freitagabend eine Hochzeitsfeier in Hammerbrook aufgelöst. Zuvor hatte das Gesundheitsamt Hamburg-Mitte festgestellt, dass etliche Hochzeitsgäste gegen Corona-Regeln in dem Restaurant am Ausschläger Weg verstoßen hatten.

Der Einsatz hatte um 19.57 Uhr im Restaurant Mazaj begonnen. Etwa 60 Gäste einer libanesischen Hochzeit waren dort zusammengkommen und feierten, als plötzlich die Beamten das Lokal betraten. Bei der anschließenden Kontrolle wurden diverse Verstöße gegen Hygieneregeln und Corona-Maßnahmen festgestellt.

Laut Polizei verhielt sich die Hochzeitsgesellschaft sehr kooperativ und löste sich nach kurzer Zeit auf. Dennoch waren einige der Gäste entsetzt über den Verlauf des Festes. Wegen der Verstöße erwarten die Teilnehmer nun jeweils Bußgelder in Höhe von mindestens 150 Euro.

( HA )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Blaulicht

Corona: Tschentscher erläutert die neuen Bundesbeschlüsse