Chemikalien treten aus

Explosion auf Werksgelände – ein Mitarbeiter verletzt

Auf einem Werksgelände ist es am Montagmittag zu einer Explosion gekommen, eine Chemikalienwolke breitete sich in der Region aus. (Symbolbild)

Auf einem Werksgelände ist es am Montagmittag zu einer Explosion gekommen, eine Chemikalienwolke breitete sich in der Region aus. (Symbolbild)

Foto: imago

Giftige Wolke stieg nach der Explosion auf und verbreitete sich. Anwohner sollten Türen und Fenster geschlossen halten.

Lingen . Bei einer Explosion in einem Werk für die Verarbeitung von Schlachtnebenprodukten in Lingen ist ein Mitarbeiter leicht verletzt worden. Der Mann habe Atemwegsverletzungen erlitten, sagte eine Polizeisprecherin am Montag. Die Explosion hatte sich am Mittag auf dem Werksgelände ereignet, und Salpetersäure war freigesetzt worden. Die Ursache blieb zunächst unklar.

Die Anwohner wurden per Durchsagen aufgefordert, wegen der giftigen Wolke Türen und Fenster geschlossen zu halten. Die in der Nähe vorbeiführende Bundesstraße 213 wurde wegen des Polizei- und Feuerwehreinsatzes zum Teil gesperrt. Ein Chemikalienmesszug rückte nach Angaben einer Sprecherin der Stadt aus, um die Schadstoffkonzentration in der Luft zu prüfen und gab am frühen Abend Entwarnung: Es seien keine Verunreinigungen in der Luft festgestellt worden.

( dpa/HA )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Blaulicht