Unfall in Quickborn

Auto fährt in Straßengraben, Fahrer aus Hamburg stirbt

Ein 51-jähriger Hamburger ist in Quickborn mit seinem Wagen von der Fahrbahn abgekommen. Er starb noch an der Unfallstelle. (Symbolbild)

Ein 51-jähriger Hamburger ist in Quickborn mit seinem Wagen von der Fahrbahn abgekommen. Er starb noch an der Unfallstelle. (Symbolbild)

Foto: picture alliance

Der 51-Jährige war am Mittwochabend mit seinem Ford von der Fahrbahn abgekommen. Er starb noch an der Unfallstelle.

Bad Segeberg. Schwerer Unfall: Am Mittwochabend ist in Quickborn (Kreis Pinneberg) ein Auto in einen Graben gefahren, der Fahrer aus Hamburg starb noch an der Unfallstelle.

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, ging der Notruf gegen 17 Uhr ein. Auf der Ellerauer Straße war ein Ford in Höhe der Einmündung „Am Mühlenberg“ nach links von der Fahrbahn abgekommen und in den Straßengraben geraten.

Quickborn: Auto fährt in Straßengraben, Hamburger stirbt

Feuerwehrleute holten den schwer verletzten Fahrer aus dem Auto. Der 51-jährige Mann aus Hamburg verstarb jedoch trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen noch an der Unfallstelle. Sein Beifahrer wurde leicht verletzt.

Die Polizei sperrte die Ellerauer Straße zwischen Quickborn und Ellerau. Im Zuge der polizeilichen Unfallaufnahme wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Itzehoe ein Sachverständiger hinzugezogen. Wieso der Wagen von der Fahrbahn abkam, ist noch unklar. Weitere Fahrzeuge waren offenbar nicht beteiligt.

( hie )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Blaulicht