Polizei Hamburg

22 Tonnen schwerer Bagger droht auf Autos zu stürzen

Feuerwehreinsatz Am Horner Moor: Es gelang dem Fahrzeugführer, den 22 Tonnen schweren Kettenbagger mit der Baggerschaufel abzustützen.

Feuerwehreinsatz Am Horner Moor: Es gelang dem Fahrzeugführer, den 22 Tonnen schweren Kettenbagger mit der Baggerschaufel abzustützen.

Foto: Michael Arning

Der Fahrer wollte den Kettenbagger auf einen Tieflader steuern. Doch dann rutschte das Fahrzeug ab. Die Anwohner hatten Glück.

Hamburg. Um ein Haar hätten sich diverse Anwohner in Hamburg-Horn nach neuen Auto umsehen müssen. Am Sonnabendabend drohte in der Straße Am Horner Moor ein 22 Tonnen schwerer Kettenbagger auf parkende Pkw zu stürzen.

Laut Polizei Hamburg wollte der Führer des Kettenbaggers gegen 20.20 Uhr das Fahrzeug auf einen Tieflader fahren. Dabei rutschte der Bagger seitlich ab und drohte, vom Anhänger zu stürzen und einige parkende Autos unter sich zu begraben. Der Fahrer reagierte geistesgegenwärtig. Es sei ihm gelungen, den Bagger mit der Baggerschaufel abzustützen, so ein Sprecher des polizeilichen Lagedienstes.

22 Tonnen schwerer Kettenbagger: Absturzgefahr

Die alarmierten Feuerwehrkräfte konnten den Raupenbagger schließlich sichern, so dass der Fahrer das Fahrzeug korrekt auf den Tieflader steuern konnte. Die Polizei sperrte die Straße Am Horner Moor während des Feuerwehreinsatzes. Es hätten sich viele Schaulustige um die Einsatzstelle versammelt, so der Sprecher. Der Einsatz war nach 40 Minuten beendet und der Bagger konnte abtransportiert werden.

( ced )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Blaulicht