Polizei Hamburg

Schläge und Pfefferspray: Mann vor Haustür brutal überfallen

Die Polizei Hamburg sucht nach vier unbekannten Männern, die einen 47-Jährigen im Schutz der Dunkelheit vor seiner Haustür attackiert und überfallen haben (Symbolbild).

Die Polizei Hamburg sucht nach vier unbekannten Männern, die einen 47-Jährigen im Schutz der Dunkelheit vor seiner Haustür attackiert und überfallen haben (Symbolbild).

Foto: IMAGO / Rolf Poss

Unbekannte attackierten den 47-Jährigen, als er aus seinem Auto gestiegen war. Das Opfer erlitt Gesichtsverletzungen. Zeugenaufruf.

Hamburg. Direkt vor seiner Haustür stürzten sich die vier dunkel gekleideten Männer auf den 47-Jährigen, traten und schlugen auf ihn ein, besprühten ihr Opfer mit Pfefferspray. Nach dem brutalen Überfall auf einen Mann in Rahlstedt sucht die Polizei Hamburg nun Zeugen.

Der 47-Jährige stieg am Montagabend gegen kurz vor 20.30 Uhr am Wiesenredder aus dem Auto und ging zu seiner Haustür. Doch genau in diesem Moment näherten sich ihm die vier Täter, die ihn mit Schlägen, Tritten und Pfefferspray malträtierten.

Polizei Hamburg sucht nach brutalem Überfall Zeugen

"Die Räuber entrissen dem laut um Hilfe schreienden Mann schließlich seine über dem Arm getragene Jacke und flüchteten zu Fuß in Richtung Freibad", sagte Polizeisprecherin Nina Kaluza am Mittwoch. Dass ihm die Männer auch die Tasche stahlen, konnte der 47-Jährige verhindern.

"Der Überfallene erlitt bei dem Angriff Gesichtsverletzungen und wurde mit einem hinzugerufenen Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert", so Kaluza. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den Tätern blieb erfolglos. Nun bittet die Polizei die Bevölkerung um Mithilfe.

Überfall in Rahlstedt: Räuber zwischen 25 und 35 Jahre alt

Bei den gesuchten Räubern handele es sich um vier mutmaßlich osteuropäische Männer im Alter zwischen etwa 25 und 35 Jahren. Alle vier waren dunkel bekleidet und trugen Kapuzen. Drei der Männer hatten sich zudem mit einem Mund-Nasen-Schutz maskiert.

Wer Hinweise zu den Tätern oder dem Überfall geben kann, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 040/4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder bei einer Polizeidienststelle zu melden.

( coe )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Blaulicht