Verkehr Hamburg

Lkw rast in Leitplanke auf der B5 – Stau im Berufsverkehr

Ein Lkw-Fahrer hat am frühen Donnerstagmorgen auf der B5 die Kontrolle über seinen Laster verloren und ist in die Mittelleitplanke gerast. Dadurch kommt es zu langen Staus (Symbolfoto).

Ein Lkw-Fahrer hat am frühen Donnerstagmorgen auf der B5 die Kontrolle über seinen Laster verloren und ist in die Mittelleitplanke gerast. Dadurch kommt es zu langen Staus (Symbolfoto).

Foto: picture alliance

Kollision an der Anschlussstelle Billstedt ist so heftig, dass die Leitplanke 100 Meter verschoben wird. Unfall auch in Lokstedt.

Hamburg. Ein Lkw-Fahrer hat am frühen Donnerstagmorgen auf der B5 die Kontrolle über seinen Lastwagen verloren und ist in die Mittelleitplanke gerast. Der Aufprall war so heftig, dass die Leitplanke um 100 Meter verschoben wurde, wie ein Sprecher des polizeilichen Lagedienstes dem Abendblatt sagte.

Unfall auf der B5 in Hamburg

Der Unfall ereignete sich gegen 2 Uhr auf Höhe der Anschlussstelle Billstedt. Für die Reparaturen musste ein Fahrstreifen in jede Richtung gesperrt werden. Daher kommt es im morgendlichen Berufsverkehr zu teils erheblichen Staus und Behinderungen stadteinwärts, wie die Verkehrsleitzentrale gegen 8 Uhr mitteilte. Wie lange die Sperrung der Fahrstreifen noch anhält, ist noch unklar.

Zwei Pkw kollidieren in Lokstedt

Für erhebliche Behinderungen sorgte am Morgen auch ein Unfall am Siemersplatz in Lokstedt. Hier kollidierten mindestens zwei Pkw. Eine Person wurde leicht verletzt. Nähere Hintergründe waren zunächst nicht bekannt.

( bob )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Blaulicht