Polizei Hamburg

GPS-Signal überführt Fahrraddieb – Festnahme im Kleingarten

Moderne E-Bikes haben nicht nur einen Motor – sie können auch ihren Standort per GPS feststellen und an einen Ortungsdienst senden (Symbolbild).

Moderne E-Bikes haben nicht nur einen Motor – sie können auch ihren Standort per GPS feststellen und an einen Ortungsdienst senden (Symbolbild).

Foto: picture alliance

Der 35-Jährige wusste nicht, dass sein Diebesgut mit einem Ortungsdienst ausgestattet ist – dieser führte die Beamten zum Täter.

Hamburg. Ein sogenannter GPS-Tracker, wie man ihn aus modernen Pkw kennt, hat einen Hamburger Fahrraddieb überführt: Die Polizei Hamburg konnte das Signal eines teuren E-Bikes, das in Seevetal gestohlen worden war, zu einer Kleingartenkolonie im Stadtteil Neuland verfolgen.

Dort trafen die Beamten auf den mutmaßlichen Dieb: einen 35-Jährigen, der gerade dabei war, das gestohlene Elektro-Fahrrad zu zerlegen. Neben dem "nach Hause telefonierenden" Diebesgut fand die Polizei auf der Parzelle ein weiteres mutmaßlich gestohlenes Fahrrad, Marihuana sowie zwei Macheten und ein Luftgewehr.

Die eigentlich erlaubnisfreien Waffen durfte der Mann nicht haben, weil gegen ihn bereits seit 2011 ein Waffen- und Munitionsbesitzverbot besteht.

( zv/josi )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Blaulicht