Polizei Hamburg

A24 nach tödlichem Unfall wieder frei, A21 bleibt gesperrt

Nach Unfall auf der A24: Autofahrer werden über den Horner Kreisel umgeleitet (Archivbild)

Nach Unfall auf der A24: Autofahrer werden über den Horner Kreisel umgeleitet (Archivbild)

Foto: dpa/Daniel Bockwoldt

Ein Autofahrer ist am Morgen bei einem Unfall auf der A24 gestorben. Die A21 ist gesperrt, weil dort ein Lkw in die Böschung kippte.

Hamburg/Tremsbüttel. Ein Autofahrer ist am Mittwochmorgen bei einem Unfall auf der A24 gestorben. Laut Polizei berichteten Zeugen, dass der Fahrer zunächst die Kontrolle über seinen Citroën verloren hat und Höhe der Ausfahrt Jenfeld frontal gegen die Leitplanke geprallt ist.

Rettungskräfte versuchten noch den Fahrer zu reanimieren – jedoch ohne Erfolg. Ein Notarzt stellte letztlich den Tod fest. Ob der Unfall der Grund für den Tod des Citroën-Fahrers ist oder eine Erkrankung, ist laut Polizei noch unklar.

A24: Ausfahrt Jenfeld ist wieder frei

Für die Unfallaufnahme, zu der auch ein Sachverständiger hinzugezogen wurde, war die A24-Ausfahrt Jenfeld seit 5.45 gesperrt. Im Laufe des Vormittags wurde die Sperrung wieder aufgehoben. Zuvor wurden Autofahrer über den Horner Kreisel umgeleitet, wodurch es am Morgen zu Verkehrsbehinderungen auf der A24 Richtung Hamburg kam.

Eine Sperrung der Autobahn gibt es seit etwa 7.15 Uhr auf der A21 auf Höhe Tremsbüttel. Gegen 4.45 Uhr war dort ein 40-Tonner von der Fahrbahn abgekommen und in die Böschung gekippt. Der 28-jährige Fahrer blieb unverletzt.

A21: 40-Tonner muss mit zwei Krähnen geborgen werden

Die Autobahnpolizei leitete bis etwa 7 Uhr den Verkehr in Richtung Norden an der Unfallstelle vorbei. Allerdings ist die Bergung des vollbeladenen Lkw laut einem Polizeisprecher sehr aufwendig. "Das Bergungsunternehmen braucht zwei Kräne". Deswegen muss die Autobahn Richtung Norden gesperrt werden. Autofahrer können bereits von der A1 nicht mehr auf die A21 Richtung Kiel abfahren. Die Bergung wird voraussichtlich bis in die Mittagsstunden andauern.

( dob )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Blaulicht