Polizei Hamburg

40 Kokain-Kugeln: Task Force nimmt Drogendealer fest

Die Polizei Hamburg konnte am Montagabend drei Drogendealer vorläufig festnehmen (Symbolbild).

Die Polizei Hamburg konnte am Montagabend drei Drogendealer vorläufig festnehmen (Symbolbild).

Foto: picture alliance / PublicAd

Der Mann fiel Ermittlern auf, als er etwas neben einem Gebüsch suchte. Zwei Dealer wurde beim Handel im Sternschanzenpark beobachtet.

Hamburg. Die Polizei Hamburg erwischte drei Drogendealer am Montagabend: Einer der Männer fiel den Drogenfahndern der Task Force auf, als er nahe eines Gebüschs im Bereich Nagelsweg/Spaldingstraße offensichtlich etwas suchte. Zwei weitere Dealer beobachtete die Bereitschaftspolizei beim Handel mit Marihuana im Sternschanzenpark. Die Männer wurden vorläufig festgenommen und müssen sich nun vor einem Haftrichter verantworten.

Gegen 22.55 Uhr fiel den Fahndern in St. Georg ein Mann auf, der "im Erdreich nahe eines Gebüsches offensichtlich etwas suchte", teilte Polizeisprecher Thilo Marxsen am Dienstag mit. "Bei der anschließenden Personenkontrolle versuchte er sich zunächst der polizeilichen Überprüfung durch Flucht zu entziehen, welches ihm jedoch nicht gelang."

Polizei Hamburg erwischt Drogendealer

Eine anschließende Durchsuchung ergab: Der 23-Jährige hatte annähernd 40 Kugeln mit Kokain dabei, außerdem noch fast 500 Euro mutmaßliches Dealgeld und drei Mobiltelefone. Die Fahnder stellten die Fundstücke sicher und nahmen den Mann vorläufig fest. "Der Kriminaldauerdienst übernahm die weiteren Ermittlungen und führte den 23-Jährigen dem Untersuchuchungsgefängnis Hamburg zu", so Marxsen. Die Entscheidung des Haftrichters stehe derzeit noch aus.

Bereits wenige Stunden zuvor konnten Beamte der Bereitschaftspolizei im Sternschanzenpark drei Männer bei einem Drogenhandel beobachten. "Da die Fahnder von einem Betäubungsmittelhandel ausgingen, wurden die drei Personen angehalten und überprüft", sagt der Polizeisprecher. Bei einem 25-Jährigen stellten die Beamten dabei eine kleine Menge Marihuana sicher, die er zuvor offensichtlich erworben hatte.

Drogendealer im Sternschanzenpark vor Haftrichter

Die mutmaßlichen Dealer, ein 21-Jähriger und ein 19-Jähriger, wurden vorläufig festgenommen. Marxsen: "Nach ihrer erkennungsdienstlichen Behandlung wurden auch sie in das Untersuchungsgefängnis überstellt und müssen sich nun vor einem Haftrichter verantworten." Die weiteren Ermittlungen übernimmt das Drogenderzernat.

( lag )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Blaulicht