Unfall Hamburg

E-Dreiradfahrer nach Zusammenstoß mit Lkw schwer verletzt

Der 69 Jahre alte Fahrer des E-Dreirads wurde bei dem Unfall in Rahlstedt schwer verletzt und wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Der 69 Jahre alte Fahrer des E-Dreirads wurde bei dem Unfall in Rahlstedt schwer verletzt und wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Foto: Michael Arning

Der 69-jährige Biker fuhr nach ersten Erkenntnissen auf dem Fahrradweg in die falsche Richtung. Lkw-Fahrer übersah das Gefährt.

Hamburg. Ein 69 Jahre alter Fahrer eines elektrisch betriebenen Dreirades ist am Montagvormittag bei einem Unfall mit einem Lkw in Hamburg-Rahlstedt schwer verletzt worden. Er kam in ein Krankenhaus.

Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilte, befuhr der Dreirad-Fahrer auf der linken Radwegseite entgegen der Fahrtrichtung die Bargdeheider Straße stadteinwärts und wollte die Scharbeutzer Straße queren. Gleichzeitig wollte der 50 Jahre alte Lkw-Fahrer rechts in die Bargteheider Straße stadtauswärts abbiegen. Dabei übersah der Lasterfahrer das E-Dreirad und touchierte es mit der rechten Vorderseite des Lkw.

Unfall in Hamburg: 69-Jähriger bei Sturz verletzt

Das Dreirad stürzte um, der vermutlich körperlich beeinträchtigte 69-Jährige wurde bei dem Sturz verletzt und kam mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus.

Die Kreuzung blieb während der Rettungsarbeiten und Unfallaufnahme teilweise gesperrt. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

( ced )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Blaulicht