Hohenhorstpark

Teil einer Bronzeskulptur aus Hamburger Park gestohlen

Das Pferd steht nun ohne seinen Bändiger im Hohenhorstpark. Dieser wurde abgetrennt und entwendet.

Das Pferd steht nun ohne seinen Bändiger im Hohenhorstpark. Dieser wurde abgetrennt und entwendet.

Foto: Michael Arning

Pferd ohne Bändiger: Ein Anwohner bemerkte die Beschädigung und informierte die Polizei. Diese sucht nun Zeugen des Vorfalls.

Hamburg. In Rahlstedt ist ein Teil einer Bronzeskulptur aus dem Hamburger Hohenhorstpark gestohlen worden: Betroffen ist die Skulptur des Pferdebändigers, die sich aus einem Pferd und einem Mann zusammensetzt. "Die Figur des Mannes war oberhalb der Knöchel abgetrennt und fehlte", teilte Polizeisprecher Florian Abbenseth am Montag mit.

Ein Anwohner hatte den Diebstahl am Sonntagmittag gegen 12.45 Uhr entdeckt und der Polizei mitgeteilt. Die Beamten überprüften daraufhin die Parkanlage und stellten die Beschädigung des Bronzekunstwerks in der Schöneberger Straße fest.

Bronzeskulptur beschädigt: Polizei sucht Zeuegn

Nun ermittelt das örtliche Landeskriminalamt wegen des Verdachts des schweren Diebstahls. Außerdem bittet die Polizei Zeugen, die Hinweise zu dem Vorfall oder dem bislang unbekannten Täter oder mehreren Tätern geben können, sich unter der Rufnummer 040/4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder an jede Polizeidienststelle zu wenden.

( lag )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Blaulicht