Chemieunfall

Panne bei Reparaturarbeiten: Tank in Brand geraten

In Wilhelmsburg hat die Feuerwehr heute einen brennenden Tank gelöscht (Symbolfoto).

In Wilhelmsburg hat die Feuerwehr heute einen brennenden Tank gelöscht (Symbolfoto).

Foto: dpa/Lars Ebner

Zu dem Unglück kam es auf dem Gelände einer Chemiefirma in Wilhelmsburg. Feuerwehr kann Flammen schnell löschen.

Hamburg. An der Wilhelmsburger Industriestraße ist Freitag Morgen ein Tank mit Methylester in Brand geraten. Das ist eine Art Biodiesel. Seit 6.34 Uhr kämpfen 30 Einsatzkräfte der Feuerwehr mit den Flammen auf dem Gelände des Chemieunternehmens. Mittlerweile ist kein offenes Feuer mehr zu sehen, der Brand ist unter Kontrolle.

Bei Reparaturarbeiten war die Isolierung des Tanks in Brand geraten. Es bestehe keine Gefahr für die Bevölkerung, sagte ein Sprecher der Feuerwehr. Derzeit werde der Tank mit Wärmebildkameras untersucht, um festzustellen, ob alle Brand- und Glutnester gelöscht sind.

( axö )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Blaulicht