Polizei Hamburg

Feuerwehreinsatz auf St. Pauli: Polizei sperrt Reeperbahn

Feuerwehreinsatz auf dem Kiez: Die Polizei hat am Freitagabend die Reeperbahn gesperrt. (Archivbild)

Feuerwehreinsatz auf dem Kiez: Die Polizei hat am Freitagabend die Reeperbahn gesperrt. (Archivbild)

Foto: picture alliance / dpa | Daniel Bockwoldt

Bewohner alarmierten wegen Brandgeruchs am Freitagabend die Feuerwehr. Auch mehrere Streifenwagen fuhren zum Kiez.

Hamburg. Am Freitagabend sind mehrere Fahrzeuge der Feuerwehr zu Hamburgs beliebter Partymeile ausgerückt: Dort hatte es in einem Gebäude auf der Reeperbahn einen Feueralarm gegeben – Bewohner hatten die Feuerwehr gegen 21.15 Uhr alarmiert. Diese machte sich auf dem Weg zum Kiez, auch mehrere Streifenwagen waren vor Ort. Für die Dauer des Einsatzes musste auch ein Teil Reeperbahn abgesperrt werden.

Wie der Lagedienst auf Anfrage mitteilte, sei der Einsatz jedoch nach kurzer Zeit wieder beendet worden. "Ein Kurzschluss in einem Sicherungskasten hatte den Brandgeruch ausgelöst", so ein Sprecher des Lagedienstes. Die Sperrung konnte wieder aufgehoben werden.

( hie )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Blaulicht