Verkehr Hamburg

Lkw kippt vor Köhlbrandbrücke um – Stau im Hafen

Kurz vor der Köhlbrandbrücke ist am Donnerstagmorgen ein Lkw umgekippt (Symbolfoto).

Kurz vor der Köhlbrandbrücke ist am Donnerstagmorgen ein Lkw umgekippt (Symbolfoto).

Foto: André Zand-Vakili

Große Ladung mit Eisenschrott fällt auf die Straße. Kran angefordert. Köhlbrandbrücke muss für Feuerwehr teilweise gesperrt werden.

Hamburg. Kurz vor der Köhlbrandbrücke ist am Donnerstagmorgen ein Lkw umgekippt. Der Unfall ereignete sich gegen 7 Uhr an der Breslauer Straße, wie ein Sprecher der Feuerwehr dem Abendblatt sagte. Der Fahrer blieb dabei unverletzt

Der Lkw war mit Eisenschrott beladen, der auf die Straße fiel und nun aufwändig wieder eingesammelt werden muss. Um das Fahrzeug wieder aufzurichten, wurde ein Kran angefordert. Auf der Köhlbrandbrücke musste eine Fahrspur für die Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr gesperrt werden. Auch die Breslauer Straße wurde gesperrt, die dahinter liegenden Terminals waren gegen 8 Uhr nicht erreichbar.

Köhbrandbrücke teilweise gesperrt

Durch die Sperrungen kommt es zu Staus und stockendem Verkehr rund um die Köhlbrandbrücke. Diese ist aber grundsätzlich noch befahrbar.

( bob )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Blaulicht