Verkehrsunfall Hamburg

Lkw ignoriert Ampel: BMW überschlägt sich – drei Verletzte

An der Kreuzung Billhorner Brückenstraße / Amsinckstraße kam es in der Nacht zum Sonnabend zu einem schweren Verkehrsunfall (Symbolbild).

An der Kreuzung Billhorner Brückenstraße / Amsinckstraße kam es in der Nacht zum Sonnabend zu einem schweren Verkehrsunfall (Symbolbild).

Foto: picture alliance / Christophe Gateau/dpa

Fahrerin des Lkw missachtet rote Lichtanlage und kollidiert mit Pkw. Dieser kam erst an einem Ampelmast zum Stehen.

Hamburg. Da eine Lkw-Fahrerin offenbar eine rote Ampel missachtete, kam es in Hammerbrook in der Nacht zum Sonnabend gegen 00.05 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall. Dabei kollidierte der Lkw mit einem BMW. Das Auto überschlug sich und kam erst an einem Ampelmast zum Stehen. Drei Personen wurden bei dem Vorfall verletzt – darunter die schwer verletzte Lkw-Fahrerin.

Nach derzeitigen Erkenntnissen befuhr die 54-Jährige mit ihrem Lkw die Billhorner Brückenstraße in nördliche Richtung, als sie an der Kreuzung zur Amsinckstraße über eine rote Ampel fuhr und im Kreuzungsbereich schließlich mit einem im Querverkehr fahrenden BMW X4 zusammenstieß.

Verkehrsunfall in Hammerbrook: Lkw-Fahrerin schwer verletzt

"Die beiden 27-jährigen Insassen des BMW wurden bei dem Unfall leicht verletzt, die Lkw-Fahrerin schwer", teilte Polizeisprecherin Nina Kaluza am Sonntag mit. Die Schwerverletzte wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht und stationär aufgenommen.

"Durch den Unfall wurden beide Fahrzeuge und der Ampelmast beschädigt", so Kaluza. Für die Dauer der Unfallaufnahme durch Beamte der Verkehrsdirektion Süd musste die Billhorner Brückenstraße in Fahrtrichtung Norden komplett sowie ebenfalls zwei Spuren in Richtung Süden gesperrt werden. Auch der Verkehr auf der Amsinckstraße war durch die Sperrung des linken Fahrstreifens in Richtung Unfallstelle vorübergehend beeinträchtigt.

( lag )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Blaulicht