Hamburg

B5 repariert – pro Richtung bis zu zwei Fahrspuren befahrbar

Der Lkw hat im Baustellenbereich der B5 die provisorische Leitplanke durchbrochen, blockiert beide Fahrstreifen und behindert den Verkehr.

Der Lkw hat im Baustellenbereich der B5 die provisorische Leitplanke durchbrochen, blockiert beide Fahrstreifen und behindert den Verkehr.

Foto: Michael Arning

Nach dem Lkw-Unfall folgt heute die Reparatur der Baustelleneinrichtung. Sperrung Richtung Bergedorf aufgehoben.

Hamburg. Auf der B5 stehen pro Fahrtrichtung wieder bis zu zwei Spuren für den Verkehr zur Verfügung. Wie die Autobahn GmbH am Montag gegen 16 Uhr meldete, sei der Schaden nach einem Lkw-Unfall repariert.

Zuvor mussten sich Autofahrer in Geduld üben. Für die Reparatur der Baustelleneinrichtung wurde zwischen Mümmelmannsberg und Billstedt-Mitte der Fahrstreifen in Richtung Bergedorf gesperrt. Er wurde für den Teleskopkran gebraucht, der heute die Mittelleitplanke wieder einsetzt hatte. Der Verkehr wurde durch Mümmelmannsberg umgeleitet.

Vergangene Woche hatte ein Lkw beim Einfahren in den Baustellenbereich die Leitplankte touchiert und umgefahren. Zwar konnte die Baustelle notdürftig wieder hergerichtet werden, doch blieb anschließend einer von drei noch zur Verfügung stehenden Fahrstreifen gesperrt.

B5: Wechselverkehr mit drei Fahrstreifen

Nach der Reparatur wird wieder der Wechselverkehr eingerichtet, sodass im Baustellenbereich je nach Verkehrsaufkommen pro Fahrtrichtung wechselweise zwei beziehungsweise nur ein Fahrstreifen zur Verfügung stehen.

( axö/dob )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Blaulicht