Neuer Wall

Luxus-Handtaschen-Diebe mit Störsender in Hamburg unterwegs

Der Neue Wall in der Hamburger Innenstadt: Handtaschen-Diebe arbeiteten hier mit einem Störsender. (Archivbild)

Der Neue Wall in der Hamburger Innenstadt: Handtaschen-Diebe arbeiteten hier mit einem Störsender. (Archivbild)

Foto: Michael Rauhe

Duo war auf Luxus-Marken spezialisiert. Bei Louis Vuitton am Neuen Wall entriss einer der beiden einer Schaufensterpuppe eine Tasche.

Hamburg. Zwei 42 und 41 Jahre alte Männer, die am Sonnabend unabhängig voneinander bei zwei Ladendiebstählen erwischt wurden, sind offenbar professionelle Täter, die zusammengearbeitet haben. Zunächst war der 42-Jährige am Neuen Wall festgenommen worden, nachdem er bei Louis Vuitton eine Handtasche im Wert von mehr als 2000 Euro gestohlen hatte, die er einer Schaufensterpuppe abgenommen hatte.

Etwa zwei Stunden später stahl der 41-Jährige in einem anderen Geschäft in der Nähe eine Handtasche von Chanel. Auch diese Tasche hatte einen Wert von mehr als 2000 Euro. Der Täter wurde bemerkt und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten.

Neuer Wall: Diebe hatten Störsender dabei

Bei beiden Männern fand man bei der Durchsuchung Störsender in ihrer Kleidung, die die Warensicherung ausschalten sollte. Außerdem stellte die Polizei fest, dass die beiden Russen am 18. August von Amsterdam aus nach Deutschland gereist waren. Jetzt sitzt das Duo in Untersuchungshaft.

Ob die beiden Männer Mitglieder einer größeren Gruppe von Tätern sind, die sich auf solche Diebstähle spezialisiert hat, ist unklar. Die Ermittlungen der Kripo dauern an

( zv )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Blaulicht