Unfall am Hamburg Hauptbahnhof

Smart kracht mit Linienbus zusammen – Fahrgast wird verletzt

Unfall in Hamburg: Auf der Kreuzung Kirchenallee/Steintorplatz ist ein Auto mit einem Linienbus kollidiert.

Unfall in Hamburg: Auf der Kreuzung Kirchenallee/Steintorplatz ist ein Auto mit einem Linienbus kollidiert.

Foto: Michael Arning

Auf einer Kreuzung in St. Georg kommt es zu einer Kollision. War ein unerlaubtes Wendemanöver die Unfallursache?

Hamburg. Bei einem Verkehrsunfall in St. Georg in der Nähe des Hamburger Hauptsbahnhofs ist ein Mensch verletzt worden: Laut Polizei ist ein Smart am Donnerstag gegen 12.50 Uhr auf der Kreuzung Kirchenallee/Steintorplatz mit einem Linienbus kollidiert.

"Der Pkw kam nach ersten Erkenntnissen aus der Kirchenallee und kreuzte den Steintorplatz", sagte Polizeisprecher Thilo Marxsen. Dort krachte das Auto gegen den Bus der Linie 16, der stadteinwärts in Richtung Rathaus auf der Busspur unterwegs war.

Auto kollidiert mit Bus – wegen unerlaubten Wendemanöver?

Wie es genau zu der Kollision kam, sei noch unklar. "Wir prüfen, ob ein unerlaubtes Wendemanöver, der Grund für den Unfall war", sagt Marxsen. Vermutlich hat der 34 Jahre alte Smart-Fahrer den Bus auf der Kreuzung übersehen.

Durch den heftigen Aufprall wurde ein 56 Jahre alter Fahrgast im Bus verletzt. "Dieser erlitt eine Schulterverletzung und kam mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus", sagte Marxsen. Alle anderen Unfallbeteiligen blieben unverletzt.

Der Verkehrsunfalldienst war vor Ort. Für die Unfallaufnahme kam es zwischenzeitlich zu Sperrungen.

( coe/arg )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Blaulicht