Hamburg-Horn

Junge Hamburgerin an ihrer Haustür von hinten überfallen

Das Opfer des Gewalttäters wurde in eine Klinik gefahren (Symbolbild).

Das Opfer des Gewalttäters wurde in eine Klinik gefahren (Symbolbild).

Foto: dpa

Der Mann hatte auf sein Opfer gewartet und fiel über sie her, als sie die Tür aufschloss. Die Polizei sucht Zeugen.

Hamburg. Am späten Sonntagabend schlug der bislang unbekannte Täter zu: Gegen 23.20 Uhr lauerte der Mann seinem Opfer auf. Als sie am Horner Weg ihre Haustür aufschließen wollte, griff er sie von hinten an und riss sie zu Boden.

Er malträtierte die 25-Jährige mit Schlägen und entwand ihr Handy und Portemonnaie. Danach ließ er von ihr ab und flüchtete. Die junge Frau erlitt ein Hämatom am Kopf. Sie klagte über Kopfschmerzen und Übelkeit, was auf eine leichte Gehirnerschütterung schließen ließ. Sie wurde zur Versorgung in eine Klinik gebracht.

Zeuge verfolgt den Täter

Ein Zeuge war auf die Tat aufmerksam geworden und hatte den Täter sogar verfolgt. Er verlor ihn aber hinter dem Haus schnell aus den Augen. Die anschließend eingeleitete Sofortfahndung brachte keine Ergebnisse.

Die Polizei erbittet Hinweise unter der Rufnummer 040 4286-56789 im Raubdezernat, beim Hinweistelefon der Polizei oder in jeder Polizeidienststelle. Der etwa 1,70 Meter große Täter trug ein schwarzes Basecap.

( axö )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Blaulicht