Perfider Raub in Hamburg

79-Jähriger mit Rollator brutal in St. Georg überfallen

Raubüberfall in Hamburg: Ein 79-jähriger Mann, der auf einen Rollator angewiesen ist, wurde in St. Georg von einem der Täter zu Boden gerissen (Symbolbild).

Raubüberfall in Hamburg: Ein 79-jähriger Mann, der auf einen Rollator angewiesen ist, wurde in St. Georg von einem der Täter zu Boden gerissen (Symbolbild).

Foto: picture alliance / dpa | Swen Pförtner

Einer der Räuber riss den Senior plötzlich zu Boden. Polizei sucht nach Zeugen – insbesondere nach zwei älteren Damen.

Hamburg. Perfider Raubüberfall auf einen Senior in Hamburg: Vier bislang unbekannte Täter haben in St. Georg einen wehrlosen, 79-jährigen Mann, der auf einen Rollator angewiesen ist, brutal überfallen. Die Tat ereignete sich bereits am vergangenen Sonntag, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Nun sucht die Polizei nach Zeugen.

Räuber reißt Senior mit Rollator in Hamburg zu Boden

Der ältere Herr war gegen 18.25 Uhr auf der Brockesstraße unterwegs, als einer der Räuber den 79-Jährigen völlig unvermittelt zu Boden riss. Er schnappte sich das Handy des Seniors aus dessen Hemdtasche und flüchtete mit seinen drei Begleitern in Richtung Besenbinderhof.

"Der 79-Jährige wurde durch den Überfall leicht verletzt, lehnte die Hinzuziehung eines Rettungswagens aber ab", sagte Polizeisprecherin Nina Kaluza.

Raubüberfall in St. Georg – Beschreibung des Haupttäters:

  • 18 bis 25 Jahre alt
  • etwa 1,80 Meter groß
  • vermutlich südosteuropäischer Herkunft
  • er trug zur Tatzeit ein buntes Käppi und eine Sonnenbrille

"Seine drei Mittäter können nicht näher beschrieben werden", so Kaluza. Zeugen, die Hinweise zu der Tat oder den Räubern geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 040/4286-56789 oder bei einer Polizeidienststelle zu melden. Kaluza: "Insbesondere werden zwei ältere Damen gebeten, sich zu melden, die dem Geschädigten nach der Tat aufgeholfen haben."

( coe )